.

Review THIRST


Regie: Park Chan-Wook
Darsteller: Song Kang-ho, Kim Ok-bin
Buch: Park Chan-Wook
Studio: Focus Features

Der katholische Priester Sang-Hyun [Song Kang-ho aus THE HOST und THE GOOG THE BAD THE WEIRD] nimmt freiwillig an einem riskanten Experiment Teil um einen Impfstoff gegen eine tödliche Krankheit zu entwickeln. Bei einer Bluttransfusion erhält er Blut dessen Herkunft unbekannt ist. Diese rote Flüssigkeit ist jedoch nicht nur lebensspendend, sondern verwandelt ihn in einen Vampir. Als Untoter fühlt er sich plötzlich einsam und alleine, hat aber dennoch Skrupel, seine Geliebte [!] zur Blutsaugerin zu machen. Nun steht der rechtschaffende Priester vor einem moralischen Abgrund: Wie kann er überleben ohne einer einzigen Seele Schaden zuzufügen.

Siegt die Moral oder versinkt die Welt im Chaos?

Regisseur Park Chan-Wook [JOINT SECURITY AREA] hat mit seinem neuesten Film THIRST [→Trailer] dem Genre des Vampirfilms einige interessante Aspekte abgewonnen. Ein gläubiger Mensch wird mit der unmoralischen [Über-] Lebensweise eines Vampirs konfrontiert, findet dabei aber den Weg zwischen philosophischer Hinterfragung der Handlungsweise seiner Protagonisten und einem [genre-imanenten] gesunden Maß an krankem Nihilismus. Visuell überzeugt er dabei auf ganzer Linie und schafft eine sehr dichte Atmosphäre mit starken und symbolträchtigen Bildern. Für einen koreanischen Film enthält Park Chan-Wooks neuester Film äusserst viele Sex- und Nacktszenen, was in seinem Heimatland sicher mit einer großen Kontroverse aufgenommen wurde. Das Ende von BAKJIWI [Originaltitel] könnte vermutlich in die Filmgeschichte eingehen, denn der Film verabschiedet sich geradezu poetisch von seinen Figuren und lässt die Geschichte sehr nachdenklich ausklingen.

Ein Film auf dem große Erwartungen lasten!

Regisseur Park Chan-Wook schuf mit OLDBOY oder SYMPATHY FOR MR.VENGEANCE soganannte INSTANT CLASSICS [O-Ton der US-Presse], diesen Anspruch erfüllt er auch in seiner ersten US-Koreanischen Ko-Produktion und setzt sogar noch Einen drauf. Zwischen provokanten Seitenhieben auf die koreanische Gesellschaft und blankem Horror, schafft es THIRST sein Publikum von der ersten Sekunde an in den Bann zu ziehen. Auch auf der technischen Ebene ist Chan-Wooks Werk absolut brilliant, Bild und Ton werden durch den hervorragenden Schnitt zu einem einmaligen Kunstwerk verwoben und fusionieren zum Hochgenuss für alle Sinne.

Korea und Schweden übertrumpfen Hollywood!

THIRST wirkt wie der ernstzunehmende Vater der blassen und viel zu keuschen Vampirsoap TWILIGHT, wird aber dennoch nie dessen große Aufmerksamkeit erfahren können. Neben LET THE RIGHT ONE IN einer der besten Vampirfilme des modernen Kinos.


9/10 garstigen Blutsaugern am Fenster
Ein wunderschöner aber auch sehr kranker Albtraum, der seine Zuschauer nicht mehr los lässt.

Nachtrag [BD/DVD Erscheinung]
In Korea erscheint der Film im Januar auf einer leider nicht ländercodefreien Bluray. In den USA hat sich FOCUS FEATURES die Rechte an dem Film gesichert, wird ihn aber leider nur auf einer klassischen DVD herausbringen. So bleibt nur die Hoffnung, dass der Film über die UK auf BluRay zu beziehen ist oder sich ein deutscher Verleih erbarmt diesem großartigen Film durch die Abtastung auf ein hochauflösendendes Format zu huldigen.

Kommentare:

  1. das klingt ja sehr vielversprechend! ich freue mich schon lange auf den film, lief ja immerhin schon vor fast einem jahr in korea an, aber in deutschland hat man davon nichts mitbekommen.
    kann es sein dass der koreanische film stark vernachlässigt wird? habe schon so viele tolle filme gesehen, die echt so ziemlich jeden hollywoodfilm in die tasche stecken, z.b. the host, a bittersweet life oder den crossing, den du auch auf dieser seite beschreibst. dass diese filme garnicht oder wenn dann nur auf dvd hierzulande erscheinen ist ein armutszeugnis.

    AntwortenLöschen
  2. gerade eben gesehen und für genial befunden. stimme der kritik voll und ganz zu und starte hiermit einen "meidet-newmoon-und-schaut-dafür-diesen-film-an"-Aufruf!!!

    AntwortenLöschen