.

WO DIE WILDEN KERLE WOHNEN


Regie: Spike Jonze
Darsteller: Max Records, Catherine Keener, Mark Ruffalo
Produzent: Tom Hanks
Buch: Spice Jonze basierend auf Buch von Dave Eggers

Ein kleiner Junge fühlt sich von der Welt missverstanden und flüchtet sich mit einem Ruderboot auf eine fremde Insel. Ob diese Insel seiner Fantasie entpringt oder nicht, darf der Zuschauer beurteilen. Entscheidend an diesem Ort sind seine Einwohner: Große, pelzige Monster, welche wie der kleine Junge selbst, eine schwere Identitätsfindungskrise erleiden. Der Junge behauptet er sei der König der Insel und freundet sich langsam mit den riesigen Kreaturen an.

Von einem Jungen, der König sein wollte

Seit einiger Zeit wurde im Internet angekündigt, dass Spike Jonze, der kreative Kopf hinter BEING JOHN MALKOVICH und dem Oscar prämierten ADAPTATION den besonders in den USA berühmten Kinderbuchlassiker Wo DIE WILDEN KERLE WOHNEN [→Trailer] verfilmen will. Dieser Film lief mitte Dezember, fast vollständig unter Ausschluss der Öffentlichkeit an. Die einzigen Vorstellungen im hiesigen Kino in Freiburg zeigten den Film zu einem Termin um 17.00 Uhr, was auf einen reinen Kinderfilm schliessen lässt. Falsch gedacht. Spike Jonzes Film ist sehr düster und voller Problemstellungen mit welchen ein Kind sicher nicht zurecht kommt. Jeder Charakter in dem Film kaut an seinen eigenen Problemen und diese sind auch oft einer komplexen Natur, welche tief in den vielschichtigen Persönlichkeiten der Monster verankert sind. Gleich vorweg: Der Film ist wunderschön! angefangen beim melancholischen Soundtrack von Karen O and the Kids und auch das unglaublich detailverliebte Kostümdesign der Kreaturen welches nicht unerwähnt bleiben darf. Spike Jonze erschuf wundervolle Bilder und transportiert den Stoff auf seine eigene aber gelungene Art und Weise auf die Leinwand. WHERE THE WILD THINGS ARE, so der Originaltitel, ist ein sehr schöner Film für Erwachsene geworden, aber für Kinder definitiv zu düster und zu anspruchsvoll in der Problemstellung. Scheinbar wusste der Verleih Warner den Film nicht richtig zu Vermarkten. Schade, denn dieser Film ist wirklich ein Highlight der Saison.


9/10 Monsterfratzen
Gelungene und sehr eigenständige Adaption eines Kinderbuchklassikers