.

DellaMorte DellAmore [Bluray]


Regie: Michael Soavi
Darsteller: Rupert Everett, Anna Falchi, Francoise Hadji-Lazaro
Label: '84 Entertainment

Kein Land beherrscht die schwierige Gratwanderung zwischen Trash und hoher Filmkunst so sehr wie Italien, dies zeichnete sich schon in den 70ern ab - der legendären Ära des Giallo-/B-Horrorfilms von Regisseuren wie Lucio Fulci, Dario Argento oder eben dessen Lehrling Michael Soavi. Nach diversern Argento-Auftragsarbeiten wie THE CHURCH oder dem eigenständig konzipierten AQUARIUS / STAGEFRIGHT schuf Soavi 1994 den wohl letzten "großen" Film einer Ära an welche selbst die ehemalige Horrorlegende Dario Argento nicht mehr in alter Form anknüpfen konnte [siehe z.B. MOTHER OF TEARS].



DELLAMORTE DELLAMORE lässt sich nur schwerlich einem Genre zuordnen, er vereint Horror, Mystery und einen Hauch von Klamauk auf eine bizarre aber dennoch faszinierende Art und Weise. Erzählt wird die Geschichte des Friedhofwärters Dellamorte und dessen minderbemittelten Helfers Gnaghi. Mit einer beachtlichen Gelassenheit begegnen die beiden den aufstehenden Toten auf ihrem Friedhof und dezimieren diese Plage als wäre es ihr tägliches Brot. Als sich Dellamorte eines Tages verliebt und eben diese Liebe mit dem Reich der Toten in "Berührung" kommt, gerät Dellamortes Welt aus den Fugen und seine ganze "Arbeitsroutine" stellt sich auf den Kopf. Diese abgedrehte Geschichte basiert auf einer Vorlage des Journalisten und Comicautors Tiziano Sclavi.



Zugegeben, der Film hat seine albernen Momente, ebenso überzeugt er nicht gerade durch die Stringenz seiner Geschichte, aber DELLAMORTE DELLAMORE ist einer jener Filme denen man anmerkt dass alle Beteiligten mit ganzem Herzen dabei waren und Regisseur Soavi eine echte Vision hatte. Rupert Everett [!] überzeugt in der Hauptrolle des coolen Friedhof-Cowboys mit sehr viel Charme und Gelassenheit, wie man es sonst nur von einem Bruce Campbell gewohnt ist und auch die Atmosphäre erzeugt eine sehr stimmige in sich geschlossene Welt. Wenn die beiden Friedhofswärter am Ende buchstäblich an die Grenzen ihrer Existenz geraten, verdeutlicht dies umso mehr das skurrile kleine Universum von DELLAMORTE DELLAMORE, ein ganz besonderer filmischer Raum - fern von der Realität - in dem Alles möglich ist und wir Zuschauer auch bereit sind die ein oder andere Unzulänglichkeit zu akzeptieren. Hier siegt die Sympathie über den Verstand.



'84 Entertainment hat den Film in beachtlicher Qualität auf Bluray veröffentlicht, dabei wurde scheinbar auf das italienische Master zurückgegriffen, was den Film in nie dagewesener Pracht erstrahlen lässt. Der Kontrast und der Schwarzwert bewegen sich stets auf sehr gutem Niveau und auch die Schärfe gibt dem Film endlich die Optik die er verdient hat. Die schwachen deutschen und englischen Tonspuren können da leider nicht mithalten, dies beruht aber wahrscheinlich auf den Aufnahmebedingungen des Filmes und ist nicht dem Verleih vorzuwerfen. Es gibt eine Bluray-Only-Variante und auch ein sehr schönes, streng limitiertes Mediabook mit Bluray, DVD und Original-Soundtrack. Hervorzuheben sind hier das tolle Booklet mit vielen alternativen Postermotiven und einem interessanten Interpretationsansatz zum Film. Eine Perle für Fans des Genres!


7/10 nicht mehr ganz so frischen Mädels aus der Holzkiste


BASILISK


Studio: GONZO
Produktion: Hidemasa Arai, Hideyuki Nanba
Episodenzahl: 24 [abgeschlossen]

Bis in das späte 16. Jahrhundert wird eine grausame Blutfehde zwischen zwei Clans, den Iga Tsubagakure und den Kouga Manjidani, ausgetragen. Der Konflikt zieht sich über mehrere Jahrhunderte und kostet zahlreiche Opfer. Erst Hattori Hanzo [der Vorfahre des Schwertmeisters aus KILL BILL] gelingt es einen Waffenstillstand zwischen den beiden Parteien auszuhandeln. Aufgrund politische Unstimmigkeiten über die Nachfolge des Herrschers Tokugawa zerbricht dieser Vertrag allerdings und es wird erneut Krieg geführt.



Die Serie BASILISK beginnt mit der Aufhebung dieser Waffenruhe, was bedeutet, dass sich beide Clans bis zum bitteren Ende verfolgen und bekämpfen. Ein großes Problem besteht darin, dass sich zwei Anhänger des jeweils verfeindenen Clans Gennosuke und Oboro miteinander verlobt haben und zunächst nichts von der Aufhebung des Friedens wissen. Wenn dann schliesslich die moralische Entscheidung ansteht, ob die beiden Liebenden nun ihre Zuneigung über die Pflichterfüllung stellen werden oder nicht, dann ist man so sehr an die Charaktere gebunden, dass man fast versucht ist alle 24 Episoden von BASILISK an einem Stück durchzusehen. Wer auf der Suche nach einem gut gemachtem Action-Anime mit fesselnder Story ist, der sollte zugreifen!



BASILISK ist eine spannende Serie voller Intrigen, gebrochener Herzen und Heldenmythen, allerdings handelt es sich um keine klassische Samuraigeschichte der Marke Akira Kurosawa, denn ein Hauch Fantasy würzt den Anime zu einem ungewöhnlichen Cocktail aus Action und Emotionen. So besitzen viele Charaktere Eigenschaften bestimmer Tiere [Schlange, Spinne, Wolf etc.] was den mystischen Grundton des Animes umso mehr unterstreicht. Trotz dieser Einflüsse fokussiert der Anime seine Geschichte stets auf die Konflikte der Charaktere und stellt die Kampfsequenzen so ziemlich jeden anderen gegenwärtigen Animes in den Schatten. Oft werden Erinnerungen an die kompromisslosen Fights aus NINJA SCROLL [dem Film] geweckt.



Der gelungene Anime basiert auf einem hervorragend gestaltetem und lesenswerten Manga von Masaki Sewaga, welcher sich wiederum vom Roman KOGA NIMPOCHO von Futaro Yamada aus dem Jahre 1958 inspirieren lies. Exakt dieser Roman wurde übrigens schon in Korea durch einen [weniger gelungenem] Realfilm unter dem Titel SHINOBI verfilmt. Hier wirkt die Handlung allerdings zu komprimiert um wirklich fesseln zu können. Der Manga hingengen ist [fast] eine 1:1 Vorlage zur hier besprochenen Anime-Serie und stellt eine schöne Ergänzung zu dieser dar.



Zurück zum Anime: BASILISK erzählt eine durchgehende Story mit vielen Twists und einigen Cliffhangern. Dem Studio GONZO gelingt es brilliant inszenierte Kämpfe mit einer mitreissenden intriganten Story zu verknüpfen, viele unerwartete Wendungen überaschen den Zuschauer und auch das furiose Finale weiss zu überzeugen. Die Animationen sind sehr flüssig und brachial, das Charakterdesign ist durch die Tier-Einflüsse sehr einzigartig und auch die Musik unterstreicht das Gesehene auf mitreissende Art und Weise. Eine der besten zeitgenössischen Animeserien die sich an ein erwachsenes Publikum richten.


9/10 geschärften Klingen

NIPPONART bietet dieses Highlight gerade zum absoluten Tiefpreis an, wie bei andere Animes gilt auch hier: zugreifen solange die DVDs im schönen Transparent-Schuber noch verfügbar sind, denn wenn sie einmal vergriffen sind steigen die Preise vermutlich astronomisch an [Siehe NEON GENESIS EVANGELION oder ELFENLIED]
→ LINK zur 2 für1 Serien-Aktion bei NIPPONART
→ LINK zur Serie BASILISK